MünchenMit einer Befreiung von der Maskenpflicht durch Gott selbst hat eine 74-jährige Österreicherin am Münchener Flughafen argumentiert. Anstelle eines Attests zeigte die Frau als Beleg für ihre angebliche Befreiung einen Bibelvers aus Psalm 91 vor, so die Bundespolizei.

Beamte waren zuvor auf die Frau ohne Mund-Nasen-Bedeckung aufmerksam geworden. Die Rentnerin sagte demnach, sie habe eine „Maskenbefreiung direkt von Gott“.  Sie muss wegen des Verstoßes 150 Euro zahlen.

In dem Psalm steht unter anderem: „Er beschirmt dich mit seinen Flügeln, / unter seinen Schwingen findest du Zuflucht, / Schild und Schutz ist dir seine Treue.“