Der Hollywoodschauspieler Kevin Spacey muss am Donnerstag vor Gericht in London erscheinen. Spacey wurde wegen sexueller Übergriffe auf drei Männer angezeigt. Wie die Nachrichtenagentur AFP auf Twitter berichtete, muss sich Spacey erneut wegen sexuellen Missbrauchs beziehungsweise Nötigung verantworten. Der Gerichtstermin ist nach Informationen der BBC um 10 Uhr morgens (Ortszeit) am Amtsgericht im Londoner Stadtteil Westminster.

Es handele sich um insgesamt drei Fälle in London aus den Jahren 2005 und 2008 sowie einen Fall in der südwestenglischen Grafschaft Gloucestershire von 2013, teilte die britische Staatsanwaltschaft (Crown Prosecution Service) in London mit.

Spacey war von 2004 bis 2015 künstlerischer Leiter am Old Vic Theater in London. Das Theater gab 2017 an, mehrere Berichte zu unangemessenem Verhalten Spaceys erhalten zu haben. Insgesamt stammen die Vorwürfe von 20 Männern im Zeitraum von 1995 bis 2013, die mit Spacey im Theater in Kontakt standen.

Gegen Spacey waren bereits im Herbst 2017 im Zuge der #MeToo-Debatte Vorwürfe zu sexuellen Übergriffen und Belästigungen laut geworden. Auch Crewmitglieder der Netflix-Serie „House of Cards“ warfen Spacey sexuelle Belästigung vor.