San Francisco - Ein Video, das den Angriff von zwei Fahrgästen auf einen Uber-Fahrer in San Francisco zeigt, hat im Netz für viel Aufsehen gesorgt. Zwei Maskenverweigerinnen gehen darin den erstaunlich ruhig bleibenden Fahrer Subhakar Khadka körperlich an, weil er seine Passagiere aufgefordert hatte, eine Maske aufzusetzen.

Wie der Guardian berichtet, ereignete sich der Vorfall am Sonntag. In dem Clip ist zu sehen, wie eine unmaskierte Frau auf dem Rücksitz des Wagens Khadka anhustet und ihn anschreit. Sekunden später reißt die Frau Khadka das Mobiltelefon aus der Hand und die Maske vom Gesicht. Sie und eine Begleiterin schreien den Fahrer weiter an und drohen, ihn zu verprügeln, während eine dritte Frau auf dem Mittelsitz der Szene eher unbeteiligt zuschaut.

Der lokale Sender KPIX hatte zuerst über das Video berichtet.

Video: Youtube

Khadka vermutet fremdenfeindliches Motiv

Laut Guardian hat Khadka angegeben, er sei schließlich aus dem Auto ausgestiegen, bevor er von einem der Fahrgäste mit Pfefferspray besprüht wurde. Zuvor sei er noch zu einer Tankstelle gefahren, damit die Frauen sich Masken kaufen können.

Khadka gab an, der Angriff habe aus seiner Sicht wahrscheinlich einen rassistischen Hintergrund gehabt. Der gebürtige Nepalese sagte, die Frauen seien erst aggressiv geworden, als er mit seinem Akzent zu sprechen begonnen habe. Er sei jedoch die ganze Zeit über ruhig geblieben und habe die Frauen nicht beleidigt. So sei er nicht erzogen worden, sagte er dem lokalen Nachrichtensender KPIX, der zuerst über den Fall berichtet hatte.