Skurriles Video erobert Internet: Christian Lindner interviewt sich selbst

Thema des Gesprächs: „Ich!“ – „Ein Megathema!“. Die Netzgemeinde amüsiert sich köstlich über den Clip.

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP).
Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP).AFP/Kenzo Tribouillard

Ein Video, das ein Interview von FDP-Parteichef Christian Lindner mit sich selbst zeigt, amüsiert derzeit viele Zuschauer im Netz. Es zeigt eine zusammengeschnittene Unterhaltung aus Audio-Schnipseln von Aussagen des Politikers. Lindner veröffentlicht seit diesem Herbst einen eigenen Podcast.

„Hallo, eine neue Ausgabe meines Podcasts CL-Plus. Thema: ‚Ich – Ein Megathema!‘“, so beginnt das Video, das auf YouTube in den ersten zwei Tagen seit seiner Veröffentlichung bereits mehr als 50.000 Mal aufgerufen und fast 10.000 Mal geliked wurde. Dieses Mal werde er mit jemandem sprechen, der sich mit dem Thema „auch viel beschäftige“: Christian Lindner selbst, der nebenberuflich auch Finanzminister sei. „Da staunen die Leute Bauklötze“, erläutert der zweite Lindner. Ob denn genug über ihn gesprochen werde? „Nein!“, da sind sich beide Lindners einig.

Normalerweise lädt Christian Lindner für seinen Podcast verschiedene Gäste, etwa aus Kultur und Politik, in die FDP-Parteizentrale ein, um über „drängende Fragen der Zeit“ zu diskutieren.

Lindner kontert auf Twitter

Viele Nutzerinnen und Nutzer reagieren belustigt auf den Clip. „Jeder hat es verdient, mehr über Christian Lindner zu erfahren. Deshalb ab sofort Christian Lindner als Schulfach, Ausbildungsinhalt und verpflichtendes Seminar innerhalb jedes Studiengangs“, kommentiert ein Zuschauer. „Gut, dass dieses Zukunftsthema von den zwei weltweit führenden Experten besprochen wird“, meint ein anderer. Weitere Nutzer nennen den Auftritt augenzwinkernd „sehr authentisch“.

Und der echte Christian Lindner? Er reagiert mit Humor auf das Video und teilt es selbst auf seinem Twitter-Kanal. „Es war uns eine Freude“, kommentiert der FDP-Politiker  – und unterschreibt doppelt mit seinem Kürzel.