Berlin - Zwei Stunden nach dem tödlichen Vorfall in Berlin hat sich Polizeipräsidentin Barbara Slowik vor Ort einen Eindruck von dem Geschehen gemacht. Slowik sprach am Ku'damm, wo ein Autofahrer in eine Gruppe von Menschen gefahren war, mit Polizisten und ließ sich den Ablauf schildern. Sie ging dann die 200 Meter lange Strecke bis zu dem Geschäft, in das der Wagen gefahren war.