So günstig wie nie: Bald fliegt ein Ballon Touristen an den Rand des Weltalls

Eine „epische Reise“ verspricht ein amerikanisches Unternehmen seinen Gästen: Aus einem Heliumballon sollen Touristen die Erde von oben bestaunen können.

Bei einem Trip mit dem Ballon von World View sollen die Krümmung der Erde und die Dunkelheit des Alls klar sichtbar sein.
Bei einem Trip mit dem Ballon von World View sollen die Krümmung der Erde und die Dunkelheit des Alls klar sichtbar sein.dpa/Nasa

Tucson-Weltraum-Fans können bald mit einem Ballon an den Rand des Weltalls fliegen und sich die Erde von oben ansehen. Wie CNN berichtet, bietet ein amerikanisches Unternehmen ab 2024 derartige Reisen an. Die Kosten sind mit etwa 50.000 Dollar geringer als schon existierende Weltraum-Trips. 

Das Unternehmen World View teilte zu ihrem Vorhaben mit: „World View ist das erschwinglichste, am längsten dauernde und am besten zugängliche Weltraumerlebnis auf der Welt“. Die Reise an den Rand unseres Planeten soll fünf Tage dauern. Dabei erreicht der Helium-Ballon eine Höhe von 30.000 Metern. Damit bietet sich Passagieren ein guter Blick herab auf die Erde. Zum Vergleich: Ein durchschnittliches Flugzeug fliegt nicht höher als maximal 12.500 Meter.

Natürlich können Ballons nicht in den Weltraum fliegen, aber sie können so hoch aufsteigen, dass die Krümmung der Erde und die Dunkelheit des Weltraums deutlich sichtbar sind.