Beelitz - Vor rund einem Monat starb Herbert Köfer im Alter von 100 Jahren – nun können Fans und Freunde Abschied von dem beliebten Schauspieler nehmen: Im brandenburgischen Beelitz, wo er gerne privat und beruflich weilte, liegt am Freitag (10 bis 13 Uhr) ein Kondolenzbuch im Deutschen Haus aus. Vor der Urne kann nach Angaben der Stadt kurz innegehalten werden. Seine letzte Ruhe wird Köfer gemäß seinem Wunsch auf dem Waldfriedhof in Beelitz finden. Die Beisetzung soll im engsten Familienkreis stattfinden.

Vor allem in den letzten gut zehn Jahren war Köfer eng mit Beelitz verbunden. Er lebte mit seiner Frau am Seddiner See unweit der Spargelstadt. Im Deutschen Haus, einer früheren Traditionsgaststätte, hatte der Film-, Fernseh- und Bühnenschauspieler einige seiner letzten Auftritte: Zum Jahreswechsel 2019/20 lief ein letztes Mal der beliebte Schwank „Pension Schöller“ in der Inszenierung der Berliner Kudamm-Bühnen mit ihm als Pensionswirt.

Köfer stand rund 80 Jahre lang auf der Bühne. Er starb am 24. Juli. Die offizielle Trauerfeier war am 17. August.