Nürnberg - CSU-Chef Markus Söder hat eine Reihe massiver Beleidigungen und Drohungen öffentlich gemacht, die ihn in jüngerer Zeit erreichten. Auf dem CSU-Parteitag in Nürnberg zitierte er aus gleich mehreren Morddrohungen. Er sei darin als „dreckiger Nazi“ und „Abschaum“ beschimpft worden, in einer Mail habe gestanden: „Wir killen dich.“

Söder zitierte noch mehrere weitere dieser äußerst drastischen Hassschreiben – unter den Delegierten des CSU-Parteitags herrschte dabei völlige Stille. „So richtig ungerührt kann einen das nicht lassen“, sagte der CSU-Chef. Es gehe ihm dabei nicht um ihn persönlich, die gleiche Sprache und gleiche Aggression werde gegen viele Menschen verwandt.

Deshalb wolle er eine deutliche Ansage machen, sagte der CSU-Chef. „Wir lassen uns nicht einschüchtern und bedrohen - wer die Demokratie angreift, wer Antisemitismus und Rassismus schürt, der muss mit meinem und unserem erbitterten Widerstand rechnen.“