Die Menschen in Berlin und Brandenburg können sich auf einen sonnigen Samstag und Sonntag freuen. Es sei zunächst mit viel Sonne zu rechnen, ab dem Nachmittag dann auch mit einigen Wolken, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Die Temperaturen steigen demnach auf drei bis sechs Grad.

In der Nacht zum Sonntag wird laut Prognose erneut Frost erwartet, die Temperaturen fallen auf bis minus sieben Grad. Neben wenigen Wolken gibt es viel Sonnenschein. Es bleibt trocken, die Temperaturen sinken auf 1 bis 4 Grad.

In ganz Deutschland kann es zu Frost kommen. In Regionen mit Nebel ist vermehrt Glätte möglich. In den östlichen und südöstlichen Mittelgebirgen kann es zu örtlich Glätte durch gefrierende Nässe und/oder geringfügigen Schneefall kommen. Auch in der Nacht zum Sonntag gibt es verbreitet leichten bis mäßigen Frost, in einigen schneebedeckten Alpentälern teils auch strenger Frost bei unter -10 Grad.