Berlin - Die Senatsbildungsverwaltung hat am 23. Juni in der Zeit von 10 bis 13 Uhr das Sorgentelefon geschaltet. Das teilte die Bildungsverwaltung am Freitag mit. In den Berliner Schulen gibt es in der nächsten Woche die Jahreszeugnisse. Schüler und Eltern, die deswegen Probleme oder Fragen haben, erhalten beim Sorgentelefon eine Beratung.

Unter diesen Rufnummern ist das Sorgentelefon erreichbar

Die Sorgentelefone sind mit folgenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Senatsbildungsverwaltung besetzt:

Bereich Grundschulen
Klaus Jürgen Heuel Tel.: 030 / 90227-6028

Schulen mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt
Klaus Jürgen Heuel Tel.: 030 / 90227-5834

Integrierte Sekundarschulen und Gemeinschaftsschulen
Dr. Thomas Nix Tel.: 030 / 90227-5865

Gymnasien
Dr. Eva Heesen Tel.: 030 / 90227-6356

Berufliche Schulen
Sibylle Scherble Tel.: 030 / 90227-5499

Eltern können sich zudem an die schulpsychologischen und inklusionspädagogischen Beratungs- und Unterstützungszentren (SIBUZ) in den Bezirken wenden.