Fallschirme bremsen die SpaceX-Kapsel auf dem Weg zur Wasseroberfläche.
Foto: NASA TV via AP

BerlinZwei Monate nach dem ersten bemannten Start des von der Privatfirma SpaceX entwickelten Raumschiffs „Crew Dragon“ zur ISS sind zwei US-Astronauten wieder zurück auf der Erde. Robert Behnken und Douglas Hurley landeten am Sonntagnachmittag (Ortszeit) mit der Kapsel „Endeavour“ im Golf von Mexiko vor der Küste des US-Bundesstaates Florida, wie Live-Aufnahmen der US-Raumfahrtbehörde Nasa zeigten.

Vier große Fallschirme öffneten sich, als die Raumkapsel in die Erdatmosphäre eintrat. In weniger als einer Stunde bremste das Gefährt so von 28.000 Stundenkilometern auf 24 Stundenkilometer ab. Es sollte nun schnell von einem SpaceX-Schiff aus dem Wasser geborgen werden.

Behnken und Hurley waren Ende Mai vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida aus gestartet. Es war nach fast neunjähriger Pause das erste Mal, dass Astronauten von den USA aus zur ISS flogen, und das erste Mal überhaupt, dass sie von einem privaten Raumfahrtunternehmen befördert wurden. SpaceX hatte zuvor nur Fracht zur ISS transportiert.