Berlin - Es bleibt in den nächsten Tagen weiter sommerlich warm und sonnig in Berlin und Brandenburg. Laut Deutschem Wetterdienst ist es mit 25 bis 28 Grad etwas zu warm für diese Jahreszeit. Aber ungewöhnlich seien solche Schönwetter-Perioden im Spätsommer keinesfalls, hieß es. Normal seien um 21 Grad. Diese werden etwa für den Anfang nächster Woche vorhergesagt.

In der kommenden Nacht sowie am Donnerstagmorgen kann es vermehrt zu Nebel und eingeschränkter Sicht kommen. Freitag wird es zunehmend wolkig, es werden starke Schauer und vereinzelte Gewitter erwartet. Die Höchstwerte liegen zwischen 25 und 27 Grad. Auch am Samstag kann es zu Regen und Gewittern kommen.

Berlin war 2021 das heißeste Bundesland. In den Monaten Juni, Juli und August lag die Durchschnittstemperatur in Berlin bei 19,9 Grad, so der Deutsche Wetterdienst. In Deutschland erreichten die Temperaturen demnach in diesem Sommer im Schnitt nur 17,9 Grad.