Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken hat sich den Fuß gebrochen und alle Termine auch rund um die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen abgesagt. Wegen einer Knöchelfraktur könne Esken derzeit keine öffentlichen Auftritte wahrnehmen, berichtete das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) am Dienstag unter Berufung auf einen Parteisprecher.

Esken befinde sich in ärztlicher Behandlung und werde ihre Arbeit nach erfolgter Genesung wieder aufnehmen, hieß es weiter. Die Partei machte demnach keine näheren Angaben, wann und wie es zu der Verletzung kam und wie lange die Behandlung dauern könnte.