Sperrkreis nach Entschärfung von Bombe in Moabit aufgehoben

Nach der kontrollierten Zündung einer Weltkriegsbombe in Berlin-Moabit haben die Behörden den Sperrkreis rund um den Fundort aufgehoben. Das teilte die Poliz...

Polizisten stehen im abgesperrten Bereich einer Baustelle.
Polizisten stehen im abgesperrten Bereich einer Baustelle.Annette Riedl/dpa

Berlin-Nach der kontrollierten Zündung einer Weltkriegsbombe in Berlin-Moabit haben die Behörden den Sperrkreis rund um den Fundort aufgehoben. Das teilte die Polizei am Montag bei Twitter mit. Damit könnten Anwohner zurück in ihre Wohnung und der Verkehr könne wieder anlaufen, sagte eine Polizeisprecherin. Rund 9000 Menschen mussten nach Behördenangaben den Bereich verlassen.

Der S-Bahnverkehr der S41 und S42 zwischen den Haltestellen Beusselstraße und Westend war eingestellt worden, auch die Buslinien M27, 106 und 123 waren von den Sperrungen betroffen.

Die 50-Kilogramm-Bombe Bombe amerikanischer Herkunft war bei Bauarbeiten an der Sickingenstraße westlich der Beusselstraße gefunden worden. Sie musste am Fundort entschärft werden, weil die Zünder beschädigt waren.