Berlin - Berlins Innensenatorin Iris Spranger (SPD) hat sich schockiert über den Vorfall mit einem Toten und mehreren Verletzten in der Nähe der Gedächtniskirche gezeigt. „Ich bin in der Lagezentrale und informiere mich laufend. Meine Gedanken und mein tiefes Mitgefühl sind bei allen Betroffenen!“, twitterte Spranger am Mittwoch. „Ich bin schockiert über den Vorfall in Charlottenburg.“

Dort war nahe der Straßenecke Kurfürstendamm, Rankestraße, Tauentzienstraße ein Fahrzeug in eine Menschenmenge gefahren. Die Polizei sprach von mehr als einem Dutzend Verletzten, die Feuerwehr von acht bestätigten verletzten Menschen. Eine Polizeisprecherin sagte, es werde jetzt untersucht, ob es sich um einen Unfall oder um eine vorsätzliche Tat handele.