BerlinIm Berliner U-Bahnhof Schloßstraße ist am Sonnabend ein Brand ausgebrochen. Rund 110 Einsatzkräfte bekämpften am Nachmittag die Flammen, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Brandherd befand sich offenbar in einem Betriebsraum. Es gebe vorerst keine Verletzten, so ein Feuerwehrsprecher.

Der U-Bahnhof Schloßstraße liegt unter der Haupteinkaufsstraße des Stadtteils Steglitz. Aufgrund des Feuerwehreinsatzes wurde die Straße gesperrt. Der Zugverkehr der Linie U9 musste zwischen den U-Bahnhöfen Walther-Schreiber-Platz und Rathaus Steglitz unterbrochen werden. Fahrgäste wurden aufgerufen, stattdessen Busse zu nutzen oder auf die S-Bahn auszuweichen.

Gegen 16 Uhr war die Lage zunächst unter Kontrolle. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr lüfteten den verrauchten Bahnhofsbereich. Gebrannt hatte laut Feuerwehr ein Kabelstrang. Die Ursache ist noch unklar.