In Berlin-Steglitz hat es im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Schloßstraße gebrannt. Dies teilte die Berliner Feuerwehr auf Twitter mit. Demnach waren 46 Einsatzkäfte vor Ort, um den Brand in einer Kinderarztpraxis zu löschen. Durch einen ersten Außenangriff konnte ein Flammenüberschlag in die darüberliegende Wohnung verhindert werden, heißt es. Zur Brandursache wurden bislang keine Angaben gemacht. Die Sperrung der Schloßstraße soll in Kürze aufgehoben werden, so die Berliner Feuerwehr.