In Berlin-Steglitz haben unbekannte Täter am Samstagvormittag ein Juweliergeschäft überfallen. Wie die Polizei mitteilte, erschienen zunächst gegen 9.50 Uhr zwei Männer an der Eingangstür des Ladens in der Bismarckstraße und begehrten Einlass.

Als ihnen die Inhaberin die Tür ein Stück weit öffnete, drückte das Duo die Tür ganz auf und betrat den Laden, so die Polizei. Dann habe einer der beiden Männer Reizgas versprüht. Währenddessen nahm sein Komplize diverse Schmuckstücke an sich, heißt es.

Anschließend sollen die Räuber das Geschäft verlassen haben und mit einer weißen Limousine, an welcher gestohlene Kennzeichen angebracht waren, in Richtung Feuerbachstraße geflüchtet sein. Die Inhaberin und ihre Mitarbeiterin erlitten offenbar wie auch eine Blumenhändlerin, die sich auf dem Gehweg befand, Reizungen, die vom alarmierten Rettungsdienst am Ort behandelt wurden. Die Polizei ermittelt.