Die Polizei konnte den Flüchtigen, der einen Unfall verursacht hat, bislang nicht ausfindig machen. 
Foto: Imago Images/Christian Spicker

BerlinEin bisher unbekannter Mann flüchtete in der Sonntagnacht in Steglitz vor der Polizei und verursachte einen Verkehrsunfall. Gegen 22.30 Uhr fiel den Beamten auf dem Steglitzer Damm ein PKW auf, der mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Halskestraße unterwegs war. Die Polizeikräfte fuhren dem Wagen daraufhin unter hinterher und versuchten ihn zu stoppen. 

Der Fahrer missachtete jedoch offenbar alle Anhaltezeichen und flüchtete unter Missachtung mehrerer roter Ampeln, bis er schließlich im Einmündungsbereich Friedrichsruher Straße / Thorwaldsenstraße die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und gegen einen Absperrpfosten prallte.

Anschließend flüchtete der Mann zu Fuß. Die Suche nach ihm blieb erfolglos. Ermittlungen ergaben, dass sowohl das Fahrzeug, als auch die daran angebrachten Kennzeichen als gestohlen gemeldet waren. Die Ermittlungen dauern an.