Berlin - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich nach dem tödlichen Auto-Vorfall in Berlin bestürzt geäußert. „Meine Gedanken sind bei den schwer und sehr schwer Verletzten, bei dem Todesopfer“, erklärte er am Mittwoch. „Und sie sind bei denen, die Schreckliches erleben mussten. Mein tiefes Mitgefühl gilt ihnen, allen Angehörigen und Hinterbliebenen.“

Der Bundespräsident war am Mittwoch selbst nicht in Berlin, sondern hatte seinen Amtssitz für einige Tage nach Rottweil in Baden-Württemberg verlegt. Dort habe er „mit großer Bestürzung“ von dem schrecklichen Vorfall auf der beliebten Einkaufsmeile nahe der Gedächtniskirche erfahren, hieß es.