Berlin - Im September gibt es oft die sternklarsten Nächte des ganzen Jahres – und es lohnt sich, einen Blick zum Sternenhimmel zu werfen. Jupiter im Sternbild Steinbock ist das bei weitem auffälligste Gestirn am Nachthimmel, vom Mond abgesehen. Mit Einbruch der Dunkelheit steht er schon relativ hoch im Südosten. Vom Morgenhimmel verschwindet der Riesenplanet allmählich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.