Stiko wohl weiter gegen eine generelle Impfempfehlung für Kinder

Die Ständige Impfkommission (Stiko) gibt am Donnerstag ihre Empfehlung für das Impfen von Kindern gegen das Coronavirus bekannt. Eine Tendenz ist absehbar. 

Die Ständige Impfkommission will am Donnerstag ihre Entscheidung bekannt geben. Nach einer generellen Impfempfehlung für Kinder sieht es derzeit nicht aus (Symbolbild).
Die Ständige Impfkommission will am Donnerstag ihre Entscheidung bekannt geben. Nach einer generellen Impfempfehlung für Kinder sieht es derzeit nicht aus (Symbolbild).Imago/Mareen Fischinger

Berlin-Die zum Thema Kinder ergänzte Corona-Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) soll am Donnerstag publiziert werden. Die neue Fassung werde dann im sogenannten Epidemiologischen Bulletin des Robert Koch-Instituts (RKI) erscheinen, sagte eine RKI-Sprecherin am Montag auf Anfrage.  

Es wird erwartet, dass das Expertengremium mangels ausreichender Datenbasis keine generelle Impfempfehlung für alle Kinder ausspricht, sondern den Impfstoff zunächst vor allem etwa für vorerkrankte Kinder vorsieht. Ein Entwurf für den Stiko-Beschluss war am Freitag an Länder und Fachgesellschaften gegangen. Diese können noch Änderungen einbringen, bevor die Stiko den Beschluss fasst.