Stockholm - In Stockholm sind zwei spielende Kinder durch Schüsse verletzt worden. Wie die Polizei in der schwedischen Hauptstadt am Sonntag mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Vorabend im Vorort Huddinge. 

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Kinder versehentlich angeschossen wurden. Sie seien ins Krankenhaus gebracht worden, aber nicht in Lebensgefahr, hieß es weiter. Der Hintergrund war zunächst unklar. Im Zusammenhang mit dem Vorfall wurden neun Menschen festgenommen. Sie sollen nun vernommen werden. Ermittelt werde wegen versuchten Mordes, hieß es in der Polizeimitteilung.