Am Karfreitag öffnet das Strandbad Wannsee zum traditionellen Anbaden. Wie die Berliner Bäderbetriebe auf Facebook mitteilen, ist das Strandbad am Karfreitag von 12 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, an den anderen Ostertagen von 10 bis 18 Uhr. Für frierende Schwimmer stehen mobile Saunen bereit.

Die Temperatur des Wannsees betrug laut Angaben des Meteorologischen Instituts der Freien Universität am Montag noch 7 Grad. Das Anbaden im Wannsee an Ostern war 2020 und 2021 wegen der Pandemie ausgefallen.

Auch nach Ostern hat das Strandbad geöffnet - aber nur zum Sonnen, nicht mehr zum Baden. Der Eintritt kostet dann 3,50 Euro.

In allen anderen Freibädern werde unterdessen die Sommersaison vorbereitet, erklärten die Bäderbetriebe weiter. Die genauen Termine der Öffnungen sollten Ende April mitgeteilt werden. Am Karfreitag startet auch der Verkauf der Sommermehrfachkarten. In den ersten vier Wochen kosten diese 60 statt 70 Euro. Besucher könnten mit diesem Ticket 20 Mal die Freibäder besuchen.

Masken- und 3G-Pflicht in Hallenbädern ist gefallen

Die Berliner Hallenbäder bleiben weiterhin geöffnet - die Corona-Regeln sind aber seit dem 1. April gelockert: Es besteht keine verbindliche Maskenpflicht mehr. Außerdem fällt die 3G-Regel für den Einlass in ein Bad weg. Die Besuchskontigente und die Zeitfenster bleiben jedoch erhalten. Auch der Ticketverkauf erfolgt weiterhin hauptsächlich über den Online-Ticketshop, um so Schlangenbildungen am Einlass zu vermeiden, heißt es von den Bäderbetrieben. (mit dpa)