Beelitz - Nach Ausbruch eines Waldbrands nahe der Stadt Beelitz haben auch dort in einem bestimmten Umkreis Bewohner ihre Häuser verlassen müssen. Einige Straßenzüge seien bereits evakuiert, sagte Bürgermeister Bernhard Knuth am Sonntagabend. Zudem seien Bewohner anderer Straßen aufgefordert worden, sich auf eine mögliche Evakuierung vorzubereiten. Derzeit brennen in der Nähe der Stadt nach Angaben des Bürgermeisters rund 200 Hektar.

Das Feuer sei relativ nah an der Stadt, sagte Knuth. „Wir hoffen, dass die Ausbreitung zum Stoppen kommt und wir letztlich erfolgreich das Feuer bekämpfen können.“ Der Wind habe sich inzwischen ein bisschen gelegt, und es gebe nicht mehr ganz so starke Böen, sagte der Bürgermeister.

„Trotz der angespannten Situation möchten wir Sie bitten Ruhe zu bewahren (...)“, hieß es auf der Internetseite der Stadt Beelitz, die besonders wegen des Spargelanbaus bekannt ist.