Die BVG erneuert weiter ihr Straßenbahnnetz rund um die Berliner Allee in Berlin-Weißensee. Es kommt deswegen in der kommenden Woche zu Verkehrseinschränkungen und Ausfällen. Bereits im vergangenen Jahr wurde im Bereich Antonplatz sowie Berliner Allee gebaut. Nun stehen die nächsten Bauphasen bevor, wie die BVG mitteilt.

Von Montag, 11. April, bis einschließlich Sonntag, 8. Mai, werden die Arbeiten zwischen Lindenallee und Indira-Gandhi-Straße fortgeführt. Das hat vor allem Auswirkungen auf die Strecke zwischen den Haltestellen Sulzfelder Straße und Antonplatz. In insgesamt fünf Bauphasen werden neue Gleise auf 1600 Metern in der Berliner Allee verlegt, die Haltestelle und die Weiche am Knotenpunkt Indira-Gandhi-Straße werden erneuert. Versetzt und ebenfalls erneuert wird die Signalanlage an der Ecke Berliner Allee/Smetanastraße.

Neue Gleise in Weißensee: Ersatzverkehr für M4, M13 und M12

Die Straßenbahnlinien M4, M5, M6, M13 und 12 sind von Montag an bis zum 8. Mai nicht wie gewohnt unterwegs. Für die Linien M4, M13 und 12 wird ein barrierefreier Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Sulzfelder Straße und Antonplatz eingerichtet. Auch für Autofahrer kommt es zu Veränderungen am Kreuzungsbereich Indira-Gandhi-Straße/Berliner Allee. Des Weiteren entfallen zwischen Lindenallee und Rennbahnstraße im gesamten Straßenverlauf die Parkplätze. Die Wegenerstraße ist für die komplette Bauphase gesperrt.

Von Montag, 9. Mai, bis voraussichtlich Sonntag, 24. Juli, werden die Gleisbauarbeiten zwischen Indira-Gandhi-Straße und Rennbahnstraße fortgeführt. Die BVG kündigt an, an die Anlieger der Baustelle in den kommenden Tagen einen Informationsflyer mit Angaben zu den einzelnen Bauphasen sowie zu allen Veränderungen im Straßenbahn- und Individualverkehr zu verteilen.