Ein Blaulicht der Polizei (Symbolbild).
Foto: imago images/Ralph Peters

GöttingenEin Berliner hat in Göttingen eine 80-jährige Seniorin beleidigt, mit Bier überschüttet und geschlagen. Das teilte die Bundespolizei mit. Die alte Dame hatte den 35-Jährigen zuvor gebeten, einen Mund-Nasen-Schutz zu benutzen. 

Die 80-Jährige saß nach Angaben der Bundespolizei gegen Mitternacht in der Nacht zu Freitag auf einer Bank in der Bahnhofshalle in Göttingen. Der Berliner setzte sich zunächst mit einer Bierdose in der Hand neben sie. Er trug laut Polizei keinen Mund-Nasen-Schutz. „Daher bat die Seniorin aus Dortmund darum, eine Maske aufzusetzen oder eine andere Bank zu nutzen“, so ein Polizeisprecher. Da er Mann nicht reagiert habe, habe sich die Dame auf eine gegenüberliegende Bank gesetzt.

Der Sprecher der Bundespolizei weiter: „Der 35-Jährige folgte ihr und beleidigte sie in ordinärer Weise. Dann goss der angetrunkene Mann sein Bier über die Frau. Anschließend versuchte er, ihr zwei Rollkoffer zu entreißen.“ Da die Frau ihre Koffer festhielt, schlug und trat der Mann auf die Koffer ein. Dabei traf er auch die Seniorin am Arm, woraufhin diese um Hilfe schrie. „Zwei Reinigungsmitarbeiter aus einem Schnellrestaurant wurden aufmerksam und halfen. Sie hielten den Berliner bis zum Eintreffen der Bundespolizisten fest“, sagte der Sprecher. 

Der Tatverdächtige verweigerte nach Polizeiangaben einen Alko-Test und wurde nach Abschluss der Maßnahmen entlassen. Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren gegen den Mann wegen Beleidigung, Körperverletzung und versuchten Raubes ein.