Can Picafort - Im Streit um die Rechnung und um die Qualität des Essens haben ein britischer Tourist und ein Restaurant-Kellner auf Mallorca mit Messern aufeinander eingestochen. Der 45 Jahre alte Urlauber sei dabei am Mittwochabend am Jachthafen von Can Picafort im Nordosten der spanischen Ferieninsel schwer verletzt worden, berichteten die Zeitung Diario de Mallorca und andere Regionalmedien am Donnerstag unter Berufung auf die Behörden. Wegen der Schwere seiner Verletzungen sei der Mann ins gut 60 Kilometer entfernte Universitätskrankenhaus Son Espases in der Insel-Hauptstadt Palma gebracht worden. Der 60 Jahre alte Kellner sei nur leicht verletzt worden. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

Doch wie kam es zur außergewöhnlichen Auseinandersetzung an der auch bei deutschen Touristen sehr beliebten Bucht von Alcúdia? Nach Aussagen von Augenzeugen, die von den Medien zitiert wurden, beklagte sich der Tourist zunächst lautstark über die Rechnung. Ihm habe das Essen überhaupt nicht geschmeckt, er wolle deshalb weniger zahlen, habe er geschrien. Der Streit sei schnell eskaliert. Der Urlauber habe als erster nach einem Messer gegriffen und dem Kellner in Hand und Arm gestochen. Daraufhin habe der Angestellte des bekannten Restaurants sich ebenfalls ein Messer geschnappt und dem Briten damit Verletzungen am Bauch und an einem Bein zugefügt. Was der Tourist bestellt hat, wurde zunächst nicht bekannt.