Streit zwischen zwei Männern eskaliert: Polizist zückt Waffe

Die Polizei hat in Berlin-Friedrichshain einen Streit zwischen zwei jungen Männern beendet, der in der Nacht zum Samstag eskaliert ist. Verletzt wurde nieman...

ARCHIV - Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.
ARCHIV - Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Berlin-Die Polizei hat in Berlin-Friedrichshain einen Streit zwischen zwei jungen Männern beendet, der in der Nacht zum Samstag eskaliert ist. Verletzt wurde niemand, ein 24-Jähriger muss sich nun aber wegen Bedrohung verantworten, wie die Polizei mitteilte.

Ein Beamter hatte beobachtet, wie der 24-Jährige bei dem Streit in der Tamara-Danz-Straße plötzlich ein Messer zückte und einen anderen jungen Mann damit bedrohte. Der Polizist zückte seine Waffe und forderte den 24-Jährigen auf, das Messer fallen zu lassen. Zusammen mit weiteren Beamten gelang es ihm, den Angreifer zu überwältigen. Ein alkoholisierter 16-Jähriger, der auch bei dem Streit dabei war, leistete Widerstand gegen die Polizei und beleidigte die Beamten. Auch gegen ihn wird nun ermittelt.