Potsdam -  Die Brandenburger CDU hat Innenminister Michael Stübgen als CDU-Landesvorsitzenden bestätigt. Der 61-Jährige erhielt beim CDU-Landesparteitag am Samstag in Potsdam 148 Ja-Stimmen und 49 Nein-Stimmen bei drei Enthaltungen, das entspricht einer Zustimmung von 74 Prozent der abgegebenen 200 Stimmen. Die CDU rechnet Enthaltungen heraus, damit sind es 75 Prozent Zustimmung. Der frühere Bundestagsabgeordnete hatte die Landespartei vor zwei Jahren übernommen, als sie nach Einbußen bei der Landtagswahl zerstritten war. Stübgen erhielt damals 71,1 Prozent der abgegebenen Stimmen, laut CDU waren es ohne Enthaltungen 72,1 Prozent.

Die Christdemokraten bestätigten auch CDU-Generalsekretär Gordon Hoffmann im Amt, der mit 78,2 Prozent ein deutlich besseres Ergebnis als vor zwei Jahren bekam. Ohne Enthaltungen waren es 80 Prozent. Für den 42-Jährigen stimmten 158 von 202 Delegierten, 39 votierten mit Nein, es gab fünf Enthaltungen. „Ich habe mich verbessert, ich hoffe, dass wir das mit der Union genauso machen in den nächsten 22 Tagen“, sagte Hoffmann.