Stuttgart/Ibiza - Fußball-Profi Atakan Karazor vom VfB Stuttgart ist während seines Urlaubs auf der spanischen Ferieninsel Ibiza festgenommen worden. Das gab der Bundesligist bekannt. Der Mittelfeldspieler bestreite jede strafbare Handlung, schrieb der Verein. „Der VfB ist mit seinen Anwälten in ständigem Kontakt“, hieß es weiter.

Was dem 25-jährigen Mittelfeldspieler vorgeworfen wird, teilte der Club nicht mit. „Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, bitten wir um Verständnis, dass sich der VfB vorerst nicht weiter äußern kann.“

Zwei Deutsche sollen Frau in einer Villa vergewaltigt haben

Die Polizei auf Ibiza bestätigte auf dpa-Anfrage lediglich die Festnahme von zwei 25 Jahre alten Deutschen, die von einer jungen Spanierin der Vergewaltigung beschuldigt würden. Die Identitäten der verwickelten Personen gebe man nicht bekannt.

Laut übereinstimmenden Medienberichten habe ein 25-jähriger Fußball-Profi, der in Deutschland unter Vertrag steht, gemeinsam mit einem etwa gleichaltrigen Freund eine Frau in einer Villa in San José vergewaltigt. Laut der deutschen Bild-Zeitung dem englischen Mirror handelt es sich bei einem der festgenommenen Verdächtigen um Karazor.

Der gebürtige Essener steht seit Juli 2019 beim VfB unter Vertrag. In der abgelaufenen Saison kam er in 25 Pflichtspielen für die Schwaben zum Einsatz. Erst im Mai verlängerten beide Seiten den Vertrag bis 2026.