Ben Birchall/PA Wire/dpa
Prinz Charles mit Bandmitgliedern beim Jubiläumstee-Tanz.

Tetbury - Zum Auftakt der Jubiläumsfeierlichkeiten von Queen Elizabeth II. hat ihr ältester Sohn Prinz Charles (73) das Tanzbein geschwungen. Der Thronfolger nahm als Überraschungsgast an einem Tanztee für mehr als 250 meist ältere Menschen in seinem Landsitz Highgrove House in der westenglischen Grafschaft Gloucestershire teil.

Dabei legte er mit Hobbytänzerin Bridget Tibbs einen Tango hin. „Es war wundervoll“, sagte Tibbs der Nachrichtenagentur PA. „Es war sehr schön, mit ihm zu tanzen, er hatte ein wunderbares Gefühl für Rhythmus, einen schönen Halt.“

Zuvor unterhielt sich der künftige König mit der 100-jährigen Elizabeth Powell, der er nachträglich mit einem Blumenstrauß aus seinem Garten und einer handgeschriebenen Karte zum runden Geburtstag gratulierte. Sie freue sich bereits auf die Feiern zum 70. Thronjubiläum der Königin, die an diesem Donnerstag beginnen. Powell will gemeinsam mit ihrer Familie eine Straßenparty und ein Dorffest besuchen. Gefragt nach ihrem Rezept für ein langes Leben sagte die Jubilarin: „Ich trinke abends gerne ein Glas Rotwein. Und manchmal gönne ich mir mittags auch einen Sherry.“

Charles wurde von TV-Moderator Jools Holland (64) und Soul-Sängerin Ruby Turner (63) begleitet. Das Fest am Dienstag war von seiner Prince's Foundation organisiert worden, um Einsamkeit vorzubeugen.

Am Montag hatte es bereits einen „Tea Dance“ im Westlondoner Bezirk Chelsea gegeben, bei der Charles aber nicht anwesend war. Am Mittwoch und Donnerstag waren ähnliche Veranstaltungen in Schottland geplant. „Soziale Isolation ist ein weit verbreitetes Problem, das in den vergangenen zwei Jahren von vielen stärker als je zuvor gespürt wurde“, sagte der Chef der Prince's Foundation, Simon Sadinsky. „Es war großartig zu sehen, dass so viele Menschen die Gelegenheit nutzen, sich mit anderen in ihrer Gemeinschaft auszutauschen.“