Berlin - Der Münsteraner „Tatort“-Ermittler Frank Thiel und Rechtsmediziner Prof. Dr. Dr. Karl-Friedrich Boerne machen weiter. Die Verträge von Jan Josef Liefers und Axel Prahl in ihren Paraderollen wurden verlängert. Zuerst berichtete die Bild-Zeitung darüber. Mindestens sechs weitere Folgen sollen abgedreht werden. Die Verlängerung sei dabei so langfristig wie noch nie und damit ein Rekord für beide.

Axel Prahl wird in dem Bericht zitiert: „Die Tinte ist trocken. Wir planen mindestens sechs weitere Folgen.“ Zuletzt hatte der WDR-Rundfunkrat Garrelt Duin in einer ersten Reaktion auf die Aktion #allesdichtmachen Konsequenzen für Liefers gefordert. Er habe sich als Vertreter der öffentlich-rechtlichen Sender „unmöglich“ gemacht. Die zuständigen Gremien müssten die Zusammenarbeit „auch aus Solidarität mit denen, die wirklich unter Corona und den Folgen leiden, schnellstens“ beenden.

Liefers und Prahl gehören zu den beliebtesten „Tatort“-Ermittlern und erreichen regelmäßig Rekordquoten. Dennoch verzichten sie laut Bild auf Gehaltserhöhungen. Wichtiger ist ihnen laut Prahl die Qualität der Drehbücher. Der TV-Star: „Die Storys müssen stimmen.“