Mühlhausen - Bei den Deutschen Feuerwehr-Meisterschaften hat sich das Team Lausitz aus Brandenburg als Topteam erwiesen. Sowohl in Einzel- als auch in Mannschaftsdisziplinen wie dem Hakenleitersteigen, dem Hindernislauf oder der Gruppenstafette holten die Männer und Frauen aus dem Spree-Neiße-Kreis Meistertitel, wie der Deutsche Feuerwehrverband am Samstag mitteilte. Die Deutschen Feuerwehrmeisterschaften im thüringischen Mühlhausen dauern noch bis Sonntag. Insgesamt kämpfen mehr als 1300 Feuerwehrangehörige um die Tickets zur „Feuerwehr-Olympiade“ vom 17. bis 24. Juli 2022 in Slowenien.

In Mühlhausen gibt es etwa den 400-Meter-Staffellauf, bei dem acht Mitglieder je 50 Meter zurücklegen und Hindernisse wie eine Eskaladierwand überwinden oder eine acht Meter lange Röhre durchqueren müssen. Als Staffelholz dient ein Strahlrohr. Beim Hakenleitersteigen bis ins dritte Obergeschoss legen die Feuerwehrleute innerhalb von 15 Sekunden rund 35 Meter Laufstrecke zurück und erklimmen einen 10,85 Meter hohen Turm. Nach jedem Stockwerk muss die Leiter hochgezogen und im nächsten Stockwerk eingehängt werden.