Berlin - Die Impfpriorisierung ist gefallen, die Berliner Impfzentren sind vielfach ausgebucht. Wer dennoch schnell an einen Impftermin kommen will, kann laut dem Verbraucherportal Transparent-Beraten auch einen Impftermin im Nachbarbundesland Brandenburg buchen.

Auf der Internetseite des Landes Brandenburg heißt es, dass alle Personen, die in Deutschland wohnen, krankenversichert oder beschäftigt sind, „im Rahmen der Verfügbarkeit der vorhandenen Impfstoffe Anspruch auf Schutzimpfung“ gegen das Coronavirus haben. Sie können damit Impftermine im Impfzentrum oder bei der impfenden Ärztin oder dem impfenden Arzt vereinbaren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.