Berlin - Das Auswärtige Amt stuft die Türkei nicht mehr als Hochinzidenzgebiet ein, sondern nur noch als Risikogebiet. Die Behörde hat die Reisewarnung für die Türkei zwar noch nicht aufgehoben, doch viele Menschen planen bereits einen Urlaub in dem Land am Schwarzen Meer. Noch gibt es coronabedingt einiges zu beachten. Antworten auf die wichtigsten Fragen im Überblick: 

Was ist bei der Einreise in die Türkei zu beachten? 

Reisende müssen entweder einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf, oder einen negativen, höchstens 48 Stunden alten Antigen-Test vorlegen. Geimpfte benötigen einen Nachweis über eine vollständige Impfung und müssen diesen mindestens 14 Tage vor Ankunft einreichen. Genesene brauchen eine Dokumentation über die Genesung von ihrer Corona-Infektion, die nicht älter sein darf als sechs Monate. 

Wer per Flugzeug anreist, benötigt laut Auswärtigem Amt ein Einreiseformular des türkischen Gesundheitsministeriums – auszufüllen 72 Stunden vor Einreise in die Türkei. Anschließend erhalten Reisende einen Code, der bei Kontrollen im Land vorgezeigt werden muss. Der Code ist auch über eine App erhältlich.

Was ist bei der Rückreise nach Deutschland zu beachten? 

Auch bei der Einreise in Deutschland ist ein negativer Test erforderlich. Nach Aufenthalt in einem einfachen Risikogebiet wie der Türkei müssen Urlauber bis spätestens 48 Stunden nach Einreise nachweisen können, dass sie nicht mit dem Coronavirus infiziert sind (Testnachweis), oder über einen Impf- oder Genesenennachweis verfügen. Dieser Nachweis muss über das Einreiseformular übermittelt werden. 

Wo finde ich Teststellen?

Das Kultur- und Tourismusbüro der Türkei in Berlin teilt mit, dass es mittlerweile mehr als 470 Teststellen in der Türkei gibt. Auch im Hotel könne man sich testen lassen. An den großen Flughäfen gibt es ebenfalls Teststellen. Die Internetseite tga.gov.tr stellt Informationen in englischer Sprache zur Verfügung und erklärt, wo die Teststellen zu finden sind.

Wie ist die Corona-Situation in der Türkei insgesamt? 

Aktuell melden die Gesundheitsämter in der Türkei 50,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. 18.538.800 Menschen in der Türkei haben bereits eine Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Knapp 16 Prozent der Bevölkerung sind demnach bereits vollständig geimpft.