„Time“-Magazine: Annalena Baerbock unter den Top 100 der aufstrebenden Stars

Die Außenministerin wird von dem US-Medium für ihre „außergewöhnlichen Bemühungen, unsere Welt zu gestalten“ ausgezeichnet.

Annalena Baerbock.
Annalena Baerbock.imago/photothek

Für das US-Magazin „Time“ gehört Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) zu den 100 aufstrebenden Persönlichkeiten der Welt. Die am Mittwoch veröffentlichte Begründung für ihre Auswahl schrieb US-Außenminister Antony Blinken: „Wenn ich darüber nachdenke, was mich in diesen Zeiten optimistisch stimmt, dann ist es eine Partnerin zu haben, die so nahtlos Prinzipien und Pragmatismus vermischt.“

Die Ministerin habe es trotz globaler Herausforderungen – darunter auch der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine – geschafft, die USA und Deutschland sowie alle transatlantischen Verbündeten näher zusammen zu bringen, so Blinken.

Klima-Aktivistin Luisa Neubauer für Engagement ausgezeichnet

„Sie hat nie den Glauben in die inhärente Stärke unserer Demokratien verloren, basierend auf unserer Freiheit, unserem Respekt für Menschenrechte und unserer einzigartigen Fähigkeit, uns selbst zu verbessern“, schrieb der Minister weiter über Baerbock. „Und sie hat eine Gabe dafür, mehr Partner für diese Vision zu gewinnen und sie praktisch umzusetzen.“

Auch die deutsche Klima-Aktivistin Luisa Neubauer steht auf der Liste der 100 aufstrebenden Persönlichkeiten. Das Magazin ehrte sie als eine der „treibenden Kräfte“ hinter der Fridays-For-Future-Bewegung in Deutschland. Zudem wird sie für ihre erfolgreiche Klage gemeinsam mit anderen Aktivisten gegen das Klimapaket der Bundesregierung gelobt. 

Weitere Personen, die auf der Liste stehen sind die Nachwuchsschauspielerin Sadie Sink (bekannt aus „Stranger Things“) und der Sänger und Musikproduzent Finneas.

Der „Time“-Beitrag stellt 100 „aufstrebende Stars“ aus allen Gesellschaftsbereichen und Ländern vor, inklusive Musiker, Unternehmer, Aktivisten und Politiker. „Was diese Personen verbindet, sind ihre außergewöhnlichen Bemühungen, unsere Welt zu gestalten – und unsere Zukunft zu bestimmen“, erklärte das Magazin. Die Liste ist unabhängig von dem bekannteren „Time“-Ranking der 100 einflussreichsten Menschen der Welt – eine Liste, in der zum Beispiel die frühere Bundeskanzlerin Angela Merkel mehrmals vorkam.