New York - Das Time-Magazine hat Joe Biden und Kamala Harris zur „Person of the Year“ 2020 gekürt. Biden und Harris gewannen die US-Wahl gegen den amtierenden Präsidenten Donald Trump. Auch dieser war Person des Jahres, ebenfalls zur Wahl 2016.

Das Magazin begründet seine Wahl so: „Biden hatte die Vision, gab den Ton an und holte den Sieg heim. Aber er erkannte auch, was er allein nicht bieten konnte, was ein 78 Jahre alter weißer Mann nie bieten könnte: Generationenwechsel, eine frische Perspektive und die Verkörperung von Amerikas Diversität. Dafür brauchte er Kamala Harris, Kind von Immigranten, deren Charisma und Hinterfragen der Trump-Administration Millionen von Demokraten elektrisierte.“

Seit 1927 ehrt das Magazin Menschen, Gruppen oder auch Ideen. Es werden Personen gewählt, die das Jahr nach Ansicht der Redaktion maßgeblich geprägt haben. Dies kann im Positiven oder Negativen gelten. 2019 wurde die Klimaaktivistin Greta Thunberg zur Person des Jahres ernannt. Biden und Harris stehen nun in einer Reihe mit Barack Obama (2012), Angela Merkel (2015) und Papst Franziskus (2013).