Berlin - In Treptow hatte sich Dienstagnacht ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Auto raste gegen Straßenbäume und Baucontainer. Im Wagen saßen vier Männern im Alter zwischen 19 und 21 Jahren. Zwei Männer starben, ein dritter schwebte in Lebensgefahr. Wie nun die RBB-„Abendschau“ berichtet, erlag der dritte Mann seinen schweren Brandverletzungen.

Der Audi-Sportwagen war in Treptow mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen, als er gegen mehrere Bäume und den Container prallte. Das Auto wurde in zwei Teile zerrissen und ging in Flammen auf. Vermutlich war der Fahrer des Wagens mit weit mehr als 100 Kilometern pro Stunde auf der dreispurigen Straße unterwegs, als er die Kontrolle über den 450 PS starken Leihwagen verlor. Der Fahrer des Wagens erlitt nur leichte Verletzungen.