Ex-Weltmeister Toni Kroos zögert spanischen Medienberichten zufolge mit einer Vertragsverlängerung bei Real Madrid. Das Verhalten habe bei den Königleichen für Verwunderung gesorgt.

Wie Focus online und Sport1 unter Berufung auf den spanischen Podcast SER Deportivos berichteten, soll der 32-Jährige seinen bis 2023 laufenden Vertrag beim spanischen Fußball-Meister und Champions-League-Sieger vorerst nicht verlängern wollen. Angeblich wolle Kroos erstmal abwarten, wie die kommende Saison laufe. Der Mittelfeldspieler denkt angeblich noch nicht an ein Karriereende. Vielmehr sei es so, dass er nur dann verlängern möchte, wenn er sich auf einem guten Niveau befindet.

Real Madrid sei davon sei überrascht gewesen, heißt es in dem spanischen Medienbericht. Der Verein respektiere seine Entscheidung - lässt ihn aber auch wissen, dass man weiterhin auf ihn zählt.

Der Mittelfeldregisseur spielt bereits seit acht Jahren für Real Madrid. Ende Mai hatte der Weltmeister von 2014 mit den „Königlichen“ durch 1:0 im Finale in Paris gegen den FC Liverpool zum fünften Mal die Champions League gewonnen.