Tour verschoben: Sängerin Céline Dion ist unheilbar krank

Die Kanadierin offenbart in einem emotionalen Video auf Instagram ihre Diagnose. Ihre geplante Tour muss sie verschieben. Auch Konzert in Berlin ist betroffen.

Celine Dion bei einem Auftritt im Jahr 2016.
Celine Dion bei einem Auftritt im Jahr 2016.AFP/Phlippe Lopez

Die Sängerin Céline Dion (54, „My Heart Will Go On“) verschiebt aus gesundheitlichen Gründen erneut die fünf Konzerte ihrer „Courage World Tour“ in Deutschland. Neue Termine in Köln, Berlin, München, Hamburg und Mannheim sind nun im Frühjahr 2024 angesetzt. Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit für die neuen Konzertdaten, wie die FKP Scorpio Konzertproduktionen am Donnerstag in Hamburg mitteilten.

Die Sängerin leidet offenbar an einer sehr seltenen neurologischen Störung, wie sie in einem Video auf Instagram mitteilte. „Kürzlich wurde bei mir eine sehr seltene neurologische Störung diagnostiziert, die auf Englisch Stiff-Person-Syndrom heißt“, erklärt sie. Die Erkrankung, die vor allem Muskelkrämpfe hervorruft, betrifft neben Dions Beinen auch ihre Stimmbänder: Sie hat Probleme beim Laufen und beim Singen.

Dion hatte demnach die ersten 52 Termine der „Courage World Tour“ in Nordamerika bereits absolviert, bevor die Corona-Pandemie ausbrach und die Tour ab März 2020 pausieren musste. „Seitdem betreut ein Ärzte-Team die Künstlerin intensiv wegen schwerer und anhaltender Muskelkrämpfe, die sie aktuell an Auftritten hindern.“

Die Veranstalter zitierten Dion mit den Worten: „Es tut mir weh, euch mitteilen zu müssen, dass ich nicht in der Lage sein werde, meine Tournee in Europa im kommenden Februar fortzusetzen.“ Und: „Ich gebe immer 100 Prozent bei meinen Shows, aber genau das ist mir zurzeit nicht möglich.“ Sie habe die Hoffnung, sich auf dem Weg der Besserung zu befinden.