Burg - Der Tourismusverband Spreewald hat an die Berliner appelliert, Ostern den Spreewald nicht aufzusuchen. Dies geht aus einem Bericht des Tagesspiegels hervor. Demnach sagte ein Sprecher des Verbands, Denis Kettlitz, man heiße Gäste immer herzlich willkommen, Tagestouristen aus Berlin würden aber gebeten, an den Feiertagen keinen Ausflug in die Region zu unternehmen. Als Grund nannte Kettlitz die hohen Corona-Inzidenzzahlen in den Landkreisen Spree-Neiße und Oberspreewald-Lausitz. 

Dem Bericht zufolge haben viele Einwohner zudem die Befürchtung, dass die Touristen wie bereits im Februar mit ihren Autos die Straßen blockieren könnten, da viele Parkplätze derzeit geschlossen seien. Einige Einheimische stünden darüber hinaus in Verdacht, „illegal Zimmer zu vermieten“, hieß es.