Tayfun Korkut muss nach der nächsten Pleite von Hertha BSC mehr denn je um seinen erst Ende November angetreten Job als Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten bangen. Die harmlosen und in diesem Jahr immer noch sieglosen Berliner verloren am Samstag bei Borussia Mönchengladbach mit 0:2 (0:1) und fielen damit am 26. Spieltag auf einen direkten Abstiegsplatz zurück.

Ein von Alassane Plea (24. Minute) verwandelter Foulelfmeter und ein weiterer Treffer von Matthias Ginter (59.) besiegelten den für die zuletzt ebenfalls arg taumelnden Borussen so wichtigen Sieg in dem direkten Abstiegskampfduell. Vor allem für den abwesenden mit dem Coronavirus infizierten Chefcoach Adi Hütter war der erste Sieg seit einem Monat wohltuend. Der Österreicher war ebenfalls in die Kritik geraten.