Berlin - Ein Teil des Treptower Parks in Berlin ist bereits seit Ende August nachts für Besucher gesperrt, um Partys und Ruhestörungen zu unterbinden. Nun soll die Sperrung ausgeweitet werden, wie der Bezirk Treptow-Köpenick mitteilt. Ab 27. Oktober ist auch der Bereich des Rosengartens vom nächtlichen Nutzungsverbot von 22 Uhr bis 4 Uhr betroffen, heißt es in einer Mitteilung. 

Der Berliner Bezirk hatte Ende August die Sperrung von 22 Uhr bis 4 Uhr verhängt, um den nächtlichen Zusammenkünften von Personengruppen mit 50 bis 500 Teilnehmenden entgegenzuwirken. Hier war es zu Lärmbelästigung, einem erheblichen Abfallaufkommen, Vegetationsschäden und schließlich auch Gewalttaten gekommen.