Miami - Tropensturm „Fred“ zieht auf die Golfküste des US-Bundesstaats Florida zu. Das Nationale Hurrikan Center warnte am Sonntag vor heftigem Regen, Überschwemmungen und starkem Wind. Besonders betroffen sollen demnach Teile der Bundesstaaten Alabama, Georgia und Floridas Panhandle sein. Als Panhandle (Landzipfel oder wörtlich Pfannenstiel) wird der nordwestliche Zipfel Floridas bezeichnet. Dort werden ab Montag tropische Sturmbedingungen erwartet.

 „Fred“ zog am Sonntag über den Golf von Mexiko in Richtung Norden. Der Tropensturm bewegte sich zuletzt mit einer Geschwindigkeit von gut 19 Kilometern pro Stunde, während die Winde des Sturms etwa 64 Kilometer pro Stunde erreichten.