Cancún - Auf seinem Weg zur karibischen Küste Mexikos ist der Tropensturm „Grace“ am Mittwoch zu einem Hurrikan der Stufe 1 heraufgestuft worden. Meteorologen rechneten damit, dass der Sturm mit heftigen Regenfällen und hohen Wellen einhergehen werde. Für einige Küstenorte in Cancún auf der mexikanischen Halbinsel Yucatan wurden Hurrikan-Warnungen ausgegeben, wie das US-Hurrikan-Zentrum in Miami mitteilte.

Am Mittwoch wurden Windgeschwindigkeiten von 120 Stundenkilometern gemessen, aber es wurde mit einer Verstärkung des Hurrikans gerechnet, bevor er am Donnerstag bei der mexikanischen Stadt Tulum auf Land treffen sollte. In Cancún horteten einige Einwohner Lebensmittelvorräte, obwohl die Behörden dazu aufriefen, die Ruhe zu bewahren.

„Wir wissen nicht, was da auf uns zukommt“, sagte die 41-jährige Hortencia Rodriguez. „Als ‚Wilma‘ kam, bereiteten wir uns nicht vor und es traf uns hart“, fügte sie unter Anspielung auf den Hurrikan der Kategorie 5 hinzu, von dem Cancún 2005 heimgesucht wurde. Im Bundesstaat Quintana Roo im Südosten Mexikos richteten die Behörden 85 Schutzzentren ein.