Turm der Kirche St. Marien wieder für Besucher frei

Einen Tag vor dem ersten Advent öffnet nach monatelanger Sanierung der Turm der Kirche St. Marien in Frankfurt (Oder) wieder für Besucher. Wie das Kulturbüro...

Frankfurt (Oder)-Einen Tag vor dem ersten Advent öffnet nach monatelanger Sanierung der Turm der Kirche St. Marien in Frankfurt (Oder) wieder für Besucher. Wie das Kulturbüro der Stadt mitteilte, kann am Samstag der Aufstieg bei der traditionellen Sonderaktion „Turm bei Nacht im Advent“ gewagt werden. Das sei bei schönem Wetter schon zum Sonnenuntergang kurz vor 16 Uhr lohnend, hieß es. Wenn dann die Dunkelheit hereingebrochen sei, könnten die Besucher einen Panoramablick auf die teilweise beleuchteten Stadtsilhouetten von Frankfurt und Słubice auf der polnischen Seite der Oder sowie das Lichtermeer des Weihnachtsmarktes genießen. Auch die Kirche könne abends besichtigt werden.

Der Turm kann künftig wieder während der Öffnungszeit bestiegen werden, hieß es. Auch der Shop der Marienkirche sei geöffnet. Während des Weihnachtsmarktes in St. Marien am zweiten und dritten Advent bleibt der Turm aus Sicherheitsgründen jedoch geschlossen, am 17. Dezember, dem Samstag vor dem vierten Advent, kann er abends wieder bestiegen werden.

Herunterfallende Steine hatten die Instandsetzung der West- und Nordfassade der Kirche notwendig gemacht. Von Mitte August bis Mitte November wurden unter anderem die Bleiabdeckungen und Firstziegel auf dem Turm überarbeitet. Auch der marode Holzboden der Aussichtsplattform wurde erneuert. Für die Zeit der Bauarbeiten standen die Turmuhr und das Glockengeläut still.