TV-Köchin Sarah Wiener.
Foto: imago images/Sven Simon

BerlinTV-Köchin Sarah Wiener hat für ihre Restaurants und ihren Catering-Betrieb Insolvenz angemeldet. „Es ist schmerzhaft, dass Corona nun auch unsere Gastronomie erwischt hat“, schrieb Wiener am Donnerstag auf Facebook. „Hoffen wir, dass viele Hotel- und Gastronomiekolleg*innen in ganz Deutschland und Österreich, in ganz Europa und darüber hinaus, durchhalten können und Licht am Ende des Tunnels sehen. Wir konnten es nicht mehr.“

Besonders bitter sei dies für ihre Mitarbeiter, die zum Teil mehr als 15 Jahre mit ihr gearbeitet hätten, so Wiener weiter. „Ihr bleibt Teil meiner Geschichte und Teil der Vision, für die ich schon so lange kämpfe“, schrieb sie.

1990 gründete Sarah Wiener ihren ersten Catering-Betrieb und versorgte zunächst vor allem Filmcrews bei Dreharbeiten. 1999 machte sie in Berlin-Mitte ihr erstes Restaurant auf, später kamen vier weitere dazu, darunter im Hamburger Bahnhof und am Brandenburger Tor. Bekannt wurde Sarah Wiener als TV-Köchin mit Sendungen wie „Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener“ und ihren Gastauftritten in verschiedenen Kochshows.