Seit Sonntag gibt es nachts in Berlin-Mitte Beeinträchtigungen im U-Bahn-Verkehr. Vom 29. Mai bis zum 22. Juli ist die U-Bahn-Linie 2 zwischen Alexanderplatz und Stadtmitte von 22.30 bis 03.30 Uhr gesperrt. Der Grund dafür sind Bauarbeiten, wie die Berliner Verkehrsbetriebe auf ihrer Internetseite mitteilten.

Von Sonntag bis Donnerstag werden die Züge nachts die Teilstrecke in der Innenstadt nicht befahren. Davon betroffen sind demnach die Stationen Klosterstraße, Märkisches Museum, Spittelmarkt sowie Hausvogteiplatz.

Die BVG hat deswegen einen Schienenersatzverkehr mit barrierefreien Bussen eingerichtet. Die Fahrzeuge halten an den ausgewiesenen Ersatzhaltestellen. Die BVG empfiehlt, längere Fahrzeiten einzuplanen. Außerdem sei eine Fahrradmitnahme in Bussen nicht möglich.