Mann verletzt BVG-Security mit abgebrochener Flasche

Als der Sicherheitsmitarbeiter den Mann im U-Bahnhof Samariterstraße ansprach, ging dieser plötzlich mit der Flasche auf ihn los.

Der U-Bahnhof Samariterstraße: Hier geschah die Tat.
Der U-Bahnhof Samariterstraße: Hier geschah die Tat.imago/Uwe Steinert

Ein Mann hat in der Nacht zu Mittwoch am U-Bahnhof Samariterstraße in Berlin-Friedrichshain einen BVG-Sicherheitsmitarbeiter angegriffen und verletzt. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 41 Jahre alte Security-Mitarbeiter gemeinsam mit einer Kollegin den 56-jährigen Mann angesprochen, der auf einer Bank saß und eine Bierflasche hielt.

Als der Mann auf die Ansprache nicht reagierte, versuchte der Sicherheitsmitarbeiter ihn an der Schulter zu packen, woraufhin der Mann auswich. Er zerschlug die Glasflasche und verletzte den 41-Jährigen damit im Gesicht.

Der Sicherheitsmitarbeiter konnte den 56-Jährigen trotz des Angriffs noch festhalten, bis die Polizei eintraf, die den Mann festnahm. Der Verletzte kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Festgenommene wurde zu einer Blutentnahme und erkennungsdienstlichen Behandlung in einen Gewahrsam gebracht und kam nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an.